Hundert Kilo Crocosmia weniger

8 August 2014

 
Heute war die letzte Gruppe Ehrenamtlichen der Dirección Xeral de Voluntariado Xunta de Galicia im Ort Chelo (Coirós). Sie sind gekommen, um mit Fragas do Mandeo bei der Beseitigung der Crocosmia zusammen zu arbeiten. Die Crocosmia (Crocosmia x crocosmiiflora) ist eine invasive exotische Pflanze, die sich in die Ufer des Mandeo ansiedelt.

Bild der Crocosmia x crocosmiifloraDie 22 Helfer, die an diese Aktion teilgenommen haben, arbeiteten insgesamt 52 Stunden und sammelten 103 Kilo Blumenzwiebel. Bei der Entfernung der Crocosmia mussen die Zwiebeln abgesondert und vernichtet werden, damit sie sich nicht weiter verbreiten. Dagegen sind Blumen und Blätter harmlos und können für Kompost oder Dünger wieder verwendet werden.

Die Ehrenamtlichen kamen aus verschiedenen Örten Galicia, von Vigo bis Cambre. Wir haben uns für ihre Arbeit bedankt und zudem haben wir ihnen die Umweltwerte des Schutzgebietes Mandeo, die Probleme, die die fremden invasiven Arten verursachen und die Rolle der naturschutzfachlichen Betreuung als Instrument für die Erhaltung der Lebensräume und der lokalen biologischen Vielfalt erläutert.

Es gibt aber noch einiges zu tun, denn die Crocosmia nimmt ein großes Gebiet ein und die Entfernung von Hand ist sehr zeitaufwendig. Wir planen demnächst einen Tag der ehrenamtlichen Arbeit, um diese Aufgabe fortsetzen zu können, denn je mehr ihre vollständige Beseitigung verzögert wird, desto schwieriger wird es sein.


Uso de cookies: Este sitio web emprega cookies para mellora-la experiencia de usuario. Se continúa navegando consente a aceptación de ditas cookies e acepta a nosa política de cookies (se pincha no enlace obterá máis información).